Jubiläumsveranstaltung „60 Jahre Reiterverein an der TU Darmstadt“ Der Reiterverein an der TU Darmstadt präsentierte aus Anlass seines 60. Gründungsjubiläums am 14. Juni 2015 auf seiner Reitanlage am Darmstädter Oberfeld eine vierstündige reiterliche Jubiläumsshow.  Unter dem Titel „The Time Machine“ wurden geschichtliche Ereignisse der letzten sechs Jahrzehnte mit passender Musik aus der jeweiligen Zeit zu reiterlichen Schaubildern verknüpft.  Es begann mit den 50er Jahren und einem Pas de Deux “Rock and Roll”, gefolgt von einer Quadrille zu Beatles-Klängen.  Selbstverständlich, dass die Reiterinnen dazu passende Kostüme trugen.  Bei einer Achter-Quadrille unter dem Motto „Mondlandung“ wurden Schulpferde von Reiterinnen in Astronautenanzügen vorgestellt.  Die Kinder der beiden Schulen, denen der Verein ein regelmäßiges heilpädagogisches Reiten ermöglicht, waren mit Schaubildern zum Grand-Prix-Sieg der Gruppe ABBA bzw. zur Einweihung der neuen Reithalle des Reitervereins aktiv beteiligt.  Auch die neue „Deutsche Welle“ und der Mauerfall von 1989 wurden thematisiert.  Die Stimmung der Fußball WM 2014 lebte mit einer flotten Springquadrille wieder auf.  Daneben zeigten eine Voltigiergruppe auf dem Pony Goldi ihr Können und Schulpferde bei einer Bodenarbeitsvorführung ihre Unerschrockenheit.  Abgerundet wurde das Programm von einem Hundeparcours, den die Jugendgruppe des Vereins organisiert hatte. Bei schönstem Wetter verfolgte eine große Zuschauerschar das abwechslungsreiche Programm, bei dem das Engagement der Vereinsmitglieder und des Lehrteams des Vereins spürbar wurde. Jede einzelne Darstellung zeigte eine hohe Qualität, die die Zuschauer mit langanhaltendem Beifall würdigten.  Der Vorsitzende des Kreisreiterbundes Darmstadt-Dieburg, Bernd Bansa, lobte in seinem Grußwort das hohe, nachhaltige breitensportliche Engagement des Vereins, der in den letzten 60 Jahren sehr vielen Menschen den Weg zum Reitsport auch ohne eigenes Pferd ermöglicht hat.