Zurück

PM-Schulpferdecup Halbfinale in Marbach am 8. Februar 2003

Das PM-Schulpferdecup-Halbfinale am 8. Februar in Marbach, war für die hess. Schulpferdereiter ein überragender Erfolg.

Von den angereisten 8 Mannschaften kamen 5 aus Hessen, genauer gesagt aus Hessen-Nassau.

Vom KRB DA-DI konnten sich für dieses Halbfinale allein 4 Mannschaften qualifizieren

und zwar die Teilnehmer aus dem RuF Weiterstadt, dem Reiterverein an der TU Darmstadt und zwei Mannschaften vom Darmstädter Reiterverein.. Die fünfte Mannschaft stellte der KRB Lahn-Dill aus Driedorf.

Es begann am Vormittag mit der Vorstellung der Pferde, die von der Landesreitschule zur Verfügung gestellt wurden. Es gab 4 Pferdegruppen, die den Mannschaften zugelost wurden.

Innerhalb dieser Gruppen mussten dann die Mannschaftsführer die Reiter den einzelnen Pferden zuordnen.

Nach einer kurzen Einfühlphase auf die jeweiligen Pferde, wurde dann eine Abteilungsaufgabe vom Mannschaftsführer kommandiert. Jede einzelne Reiterin erhielt eine Dressurnote, wovon das schlechteste Ergebnis gestrichen wurde. Die 3 übrigen Noten wurden addiert und mal 3 genommen. Dazu kam noch eine Note für den Gesamteindruck.

Nach der Mittagspause ging es um die theoretischen Kenntnisse. Ein Fragebogen mit 10 Fragen mussten die Mannschaften ausfüllen.

Danach ging es zum Springen. Eine Auswahl von 6 Sprüngen aus den 12 möglichen Hindernissen, wurden aus dem Katalog ausgewählt.

Auch hier wurde das schlechteste Ergebnis gestrichen, die verbleibenden Ergebnisse addiert und verdoppelt.

Als letztes kam dann noch eine Note für das Vormustern hinzu. Hierfür wurde ein Mannschaftsteilnehmer bestimmt, der diese Aufgabe durchführen musste. Alle Noten zusammen ergaben das Endergebnis.

Mit dem Endergebnis konnten die Hessen sehr zufrieden sein.

Die Mannschaft Darmstadt I, vorgestellt von Janine Wolf und den Reiterinnen

Teresa Dierlam

Regine Graubner

Birgit Koss

und Sina Schüler erreichten mit 120,5 Punkten den Gesamtsieg.

Somit hatte sich diese Mannschaft für das Bundesfinale am 16. März bei der Equitana in Essen qualifiziert.

Die Mannschaft aus Karlsruhe wurden zweite und fahren damit auch nach Essen.

Fast wäre es der zweiten Mannschaft des Darmstädter RV gelungen sich auch noch hierfür zu qualifizieren. Mit nur 0,9 Punkten belegten sie den dritten Platz.

1. Pl. Darmstädter RV I 120,5

2. Pl. RV Karlsruhe 118,1

3. Pl. Darmstädter RV II 117,2

4. Pl. PSF Gillbach 115,3

5. Pl. RV Mannheim 115,3

6. Pl. RV Weiterstadt 114,2

7. Pl. TU Darmstadt 110,9

8.Pl. RV Driedorf 108,6

Die Mannschaft Darmstadt I freut sich natürlich auf den grossen Auftritt in Essen, dann wieder auf eigenen Pferden.

Der Darmstädter RV nimmt in diesem Jahr nach Hannover 2000 und 2001 in Essen zum dritten mal an dem Finale teil.

2001 konnte der Darmstädter RV als Krönung den Bundessieg mit nach Hause bringen.

Das Foto zeigt von links nach rechts

Janine Wolf, Birgit Koss, Teresa Dierlam, Sina Schüler, Katharina Kreling, Carla Weber, Julia Schneider und Dagmar Hill

Zurück