Zurück

Sabine Altrock gewinnt schwerstes Springen in Pfungstadt.

 

Beim ersten Pfungstädter Springpferdemeeting am Mittwoch bestätigten Sabine Altrock und ihre Stute Djin Tonic erneut ihre gute Form. Nachdem die Eschollbrückerin bereits in Erzhausen das schwerste Springen der Klasse S gewann, siegte sie auch in Pfungstadt mit einem null Fehlerritt in  66,98 Sekunden im Springen der Klasse S. Den zweiten Platz sicherte sich Horst Klaus Heleine vom Waldenserhof in Ober-Ramstadt mit dem Hengst  Cabochon (0/ 68,67) vor Michael Schmidt (Wiesbaden-Nordenstadt) auf Wallstreet (4,00/ 63,26). Jennifer Kern vom gastgebenden Verein konnte auf Fahrenheit mit einer Wertnote von 8,50 die Springpferdeprüfung der Klasse L für sich entscheiden. Sehr zufrieden waren die Reiter und der Veranstalter mit der Premiere des Springpferdemeetings und planen bereits eine Wiederholung im nächsten Jahr.

 

 

 

 

Ergebnisse vom 1. Springpferdemeeting 26.05.2004

Pfungstadt

 

 

 

Springpferdeprüfung Kl.A

1. Bernd Osterloh (Nidda) auf Coach 7,70,

2. Hubertus Schmidt (Erzhausen) auf Seolita 7,40,

3. Bernd Osterloh (Nidda) auf Ninety Nine 7,30.

Springpferdeprüfung Kl.L:

1. Jennifer Kern (Pfungstadt) auf Fahrenheit 8,50,

2. Sebastian Haas (Buseck-Luisenhof) auf Lara Power 8,20,

3. Bernd Osterloh (Nidda) auf Euroking 7,90.

Springpferdeprüfung Kl.M:

1. Sebastian Haas (Buseck-Luisenhof) auf Lara Power 8,30,

2. Imke Harms (Schneeren) auf Arizona-As 8,00,

3. Peter Illert (Darmstädter RV) auf Griseldi's Sohn 7,80.

Springprüfung Kl.M:

1. Horst Klaus Heleine (Waldenserhof O-Ramstadt) auf Primavera 0/ 53,74,

2. Imke Harms (Schneeren) auf Katie Riddle 0/ 53,97,

3. Rolf Stumpf (Rossberg-Rossdorf) auf Fifty-Fifty 0/ 54,71.

Springprüfung Kl.S:

1. Sabine Altrock (Eschollbrücken/Eich) auf Djin Tonic 0/ 66,98,

2. Horst Klaus Heleine (Waldenserhof O-Ramstadt) auf Cabochon 0/ 68,67,

3. Michael Schmidt (Wiesbaden-Nordenstadt) auf Wallstreet 4,00/ 63,26.

 

Bayer

 

Zurück